start | find | index | login or register | edit
Samstag, 8. Juni 2002 link aYago

webserver war seit kurz nach 6 bis jetzt (2033) down. fehler: ein swapfile - argh ;)

Wenn es wirklich das ist, was zu einem up-and-running JavaSpace notwendig ist, dann muss ich mein lob an die IBM noch mal erweitern: TSpaces, you rock!

die verwobenheit von JavaSpaces mit JINI kostet seinen preis: um einen schlichten JavaSpace up and runnig zu bekommen, braeuchte ich:
  • einen HTTP server,

  • einen RMI activation daemon,

  • ein Lookup Service und

  • einen Transaction Manager
haben ja wohl einen schuss die leuz bei der Sun ;) und ich bleib bei den rockigen TSpaces (wenn auch deren kommerzielle nutzung einige monetaere probleme bergen koennte ;).


stephan schmidt 6512 days ago:
Ja. Die Verwobenheit ist ein Problem. Meine Diplomarbeit ist fast abgeschmiert, wegen OutOfMemory Errors und der miesen Dokumentation. Aber wie zuvor erwaehnt, GigaSpaces ist sehr einfach zu installieren und funktioniert. Die Integration in Jini ist schon sehr nett gemacht (gleicher Transaktionsmanager etc.), wenn man aber kein Jini braucht, wuerde ich auch lieber TSpaces nehmen (und die Lizenz einem passt etc.)

Please log in (you may want to register first) to post comments!

powered by vanilla
echo earlZstrainYat|tr ZY @.
earl.strain.at • esa3 • online for 6974 days • c'est un vanilla site